Sonntag, 21. Januar 2018

Mein erster DM Einkauf nach 5 Monaten

Hallo ihr Lieben! 

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, war ich für fünf Monate im Ausland. Dann war ich natürlich am zweiten Tag in der Heimat direkt im DM meines Vertrauens und... naja, sagen wir so... Es ist leicht eskaliert. Ich habe noch nie so viele Dinge in einem Einkauf bei DM gekauft. Sicherlich sammelt sich über einen Monat so einiges an, aber dies war ein Einkauf. Ein paar langweilige Dinge wie Kernseife oder Zahnbürsten habe ich schon weggelassen. Hier ein Überblick:




Für euch wahrscheinlich nichts neues, aber bei Catrice gibt es dieses Klicksystem mit den Lidschatten und Paletten. Ich finde es sehr cool gemacht, dass man die Lidschatten in der Verpackung behalten kann, aber wenn man mag auch eine Palette dazu kaufen kann, auch wenn das natürlich richtige Verschwendung von Plastik ist.



Ich habe mich in zwei Farben verliebt. Links seht ihr die Nummer 090 Life On High Heels und rechts die 080 Mademoiselle Chic. Es sind 2 Gramm enthalten. Die Farben könnte ich mir auch in Kombination total gut vorstellen, aber getestet habe ich das noch nicht. Die Palette erschien mir erst etwas komisch, jetzt finde ich sie aber super. Sie hat Löcher hinten, sodass man immer die Namen der Lidschatten lesen kann. Das finde ich top. Außerdem erscheint sie hochwertig und der Spiegel gefällt mir auch sehr. Ich kann mir gut vorstellen diese Palette mit auf Reisen zu nehmen, wenn sie mal voll ist.



Schaut euch diese wunderbaren Swatches an... Und das ist auch wie immer ohne Lidschattenbase oder sonstiges:



Außerdem habe ich, als ich in Oslo war, oft dieses Produkt in Youtubevideos gesehen, sodass ich es direkt kaufen musste:



Es handelt sich hierbei um ein komplett mattes Face Contour Set von Trend It Up. Nachdem ich mit dem Hoola Lite Bronzer von Benefit eine absolute Liebesbeziehung entwickelt habe, bin ich hier etwas mutig geworden und habe mir ein Bronzer/Konturprodukt zugelegt. Ich mag es immer noch nicht, wenn es auf der Wange zu krass wird, aber das Produkt hat mich sehr interessiert. Ich habe es jetzt schon eine Weile ausgetestet und bin mir nicht sicher, ob die Farben nicht eventuell zu dunkel sind. Trotzdem benutze ich sie vorsichtig und mag die Produkte an sich gern. Für das matte Highlight habe ich noch keine Verwendung gefunden, habt ihr Tipps?

Das hier ist der Rest der dekorativen Kosmetik:



Der Catrice Slim'matic Ultra Precise Brow Pencil wurde auch gehypt. Ich benutze normalerweise keine Augenbrauenstifte, aber dieser hat mich irgendwie angesprochen. Nicht zuletzt, weil Leonie und Lena von Consider Cologne den Stift empfohlen haben und ich ihre Empfehlungen sehr schätze. Ich möchte versuchen mit diesem Stift kleine Stellen an meiner Augenbraue auszufüllen, wo keine Haare sind. Leider bin ich nicht sonderlich talentiert was meine Augenbrauen angeht. 

Das unten ist ein Liquid Liner von Trend It Up. Ich habe den eben vor Weihnachten aus einer LE gekauft. Die Farbe hat mich absolut fasziniert. Der Schimmer ist wunderschön.

Außerdem habe ich einen zweiten Metal Shock Eyeshadow von Essence mitgenommen. Die Farbe ist 02 Stars and Stories. Es ist ein flüssiger Lidschatten, der mit einem Schwammapplikator aufgetragen wird. Die Farbe ist super metallisch und sie macht richtig Spaß, wenn man sie auf dem ganzen Lid aufträgt. Das Produkt ist nicht in die Lidfalte gekrochen, aber ich hatte auch Probleme das Produkt in den Look einzublenden. Da kann ich noch dran arbeiten. Habt ihr Tipps wie man mit solchen Produkten arbeiten kann ohne Glitter im ganzen Gesicht zu haben?

Hier sind die Swatches der drei Produkte:



Ich habe seit langem mal wieder zwei Nagellacke gekauft:



Eigentlich dürfte ich gar keine Nagellacke mehr kaufen, da ich so viele habe und das letzte halbe Jahr nicht einmal Nagellack getragen habe. Ich möchte das gern ändern und diese beiden Fläschchen sahen so süß aus. Die Produkte sind aus der Essence Winter Dreamin LE. Die linke Farbe heißt 02 Hot Cocoa And Fuzzy Socks. Sorry, aber allein wegen des Namens musste der Lack mit. Absolut wundervoll finde ich die rechte Farbe. Sie heißt 04 Girlstalk At The Fireplace. Getragen habe ich die beiden Produkte aber noch nicht. Zur Deckkraft kann ich also noch nichts weiter sagen.

Kommen wir zu den Badezusätzen, die ich gekauft habe:



Die Treaclemoon Badezusätze haben mich total interessiert. Ich war überrascht, wie groß die Sachets sind. Gefühlt ist hier echt viel Produkt drin. Die Badezusätze duften genauso wie die dazugehörigen Duschgelsorten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Produkte mich enttäuschen werden. Deswegen habe ich direkt drei Stück gekauft. Der Kostenpunkt war ca. 1,25€. Etwas teurer, als andere Marken, aber ich finde den Preis immer noch fair.

Da mein Einkauf in der Vorweihnachtszeit getätigt wurde, habe ich dieses Weihnachtsset von Dresdner Essenz kaufen können.


Ich finde die erste Sorte (Erdbeer und Schokolade) total interessant. Das Wintercremebad und das Aroma-Cremebad mit den Beeren hatte ich schon im kleinen Tütchen und bin gespannt, wie sie mir in dieser Form gefallen werden. Vielleicht gebe ich ein paar von diesen Produkten auch weiter, da ich das Set eigentlich echt niedlich finde. Eine schöne Geschenkidee. 

Ja, Badezusätze gehen noch weiter:



Alverde hat ein Schaumbad mit Chai Latte Duft herausgebracht. So hohe Erwartungen hatte ich hier nicht, aber die Verpackung war süß.

Endlich hat mir eines der T by Tetesept Schaumbäder so gut gefallen, dass ich es kaufen musste. Das Kuschelzeit Schaumbad duftet so gut. Ich liebe solche Düfte total. Es erinnert mich an den Kneipp Badezusatz Besinnlichkeit, nur ist dieses von Tetesept fruchtiger. 

Am gespanntesten war ich auf das Kneipp Warm Up Badeprodukt. Es soll nach Sternanis und Marone duften. Ich habe alle drei Produkte schon getestet und verlinke euch meine Review *hier*.

Dann war ich noch in der Haarabteilung:



Die Balea Silber Glanz Sofort-Hilfe-Kur ist ein Nachkaufprodukt. Das Produkt pflegt die Haare gut und muss nicht lange einziehen. Bevor ich beim Friseur war, hat die Kur nur für eine Anwendung gereicht. Nachdem ich beim Haare schneiden war, reicht es wieder für zwei Anwendungen. Das finde ich immer ganz lustig. Nervig finde ich, dass ich die Sachets mit nassen Fingern nicht aufbekomme. Aber das liegt wohl in der Natur der Sache.

Der Thermal Treatment Wrap erinnert mich an eine Tuchmaske für die Haare. Preislich liegt das Produkt bei ca. 6€. Man soll es aufsetzen und dann wird es durch Streichen der Maske warm. Klingt sehr interessant. Laut verschiedener Reviews soll das Produkt sehr gut pflegen. Wir werden sehen, wie mir das Produkt gefällt.

Ich habe noch zwei Haarpflegeprodukte:



Das Schauma Nature Moments Shampoo mit Argan- und Macadamiaöl hatte ich in Oslo in einer riesigen Flasche ausprobieren können. Im DM habe ich jetzt nur noch eine kleine (oder besser: normale) Größe gefunden. Die erste Flasche habe ich bei Rossmann im Angebot gekauft gehabt. Ich finde diese Flasche ist wesentlich besser zu händeln. Ich mag das Shampoo, es pflegt, reinigt, beschwert nicht und gibt tolles Volumen. Da war ich so überrascht, da es das laut Flasche gar nicht verspricht. 

Außerdem habe ich die Garnier Fructies Coco Water Spülung nachgekauft. Dieses Produkt habe ich in Oslo richtig vermisst. Komischerweise habe ich die Verpackung etwas dicker und kürzer in Erinnerung. Ich weiß nicht, ob und wann sie da was verändert haben. Vielleicht irre ich mich auch. Ich mochte die Spülung in der Vergangenheit sehr gern und freue mich, dass ich sie jetzt wieder verwenden kann. 

Wir sind fast am Ende angekommen. Hier noch zwei Sorten Duschgel von der Marke Treaclemoon:



Ich habe hier jeweils die 60ml Flasche gekauft. An sich finde ich 60ml einfach zu klein, aber 500ml finde ich auch schlichtweg zu groß. Deswegen habe ich mir jetzt überlegt öfter mal ein kleines zu kaufen, dafür mehr Abwechslung zu haben. Ich verstehe absolut nicht, warum es keine 200/250ml Größe geben kann. Lasst das trotzdem 3 Euro kosten... Ich würde es trotzdem gern kaufen. Naja, kommen wir zu den Sorten. Nutmeg Coffee Cake klang nach den Beschreibungen von Bloggern/Youtubern sehr kaffeelastig. Deswegen wollte ich gar nicht dran schnuppern. Als ich es dann aber doch gemacht habe, hat es mich so an die Mochatorte von meiner Oma erinnert, dass ich es kaufen musste. Da überlege ich sogar, mir noch die große Flasche zu kaufen. Ich hatte mal ein Ives Rocher Duschgel was ähnlich gerochen hat. Außerdem durfte Warm Cinnamon Nights mit. Das ist ein richtig tolles wärmendes Winter-/Weihnachtsduschgel. Die Farbe sieht allein schon sehr festlich aus. Gefällt mir sehr!

Außerdem durften diese beiden Produkte mit:



Gut, sein wir ehrlich. Ich erwarte von dieser Balea Panda Tuchmaske nicht wirklich weltverändernde Effekte auf der Haut, aber nachdem ich von der Weihnachtsmann-Tuchmaske aus dem Douglas Adventskalender so begeistert war, musste diese Maske dann doch mit. Diese Tuchmaske soll beruhigen und pflegen. Wir werden sehen...

Dann habe ich neulich öfter dieses Balea Gesichtswasser aus der Balea Med Reihe gesehen. Es soll eben reizfrei formuliert und für empfindliche Haut geeignet sein. Im direkten Vergleich mit Bioderma verliert es natürlich, aber für 3 Euro ist es eben einfach in der Drogerie zu bekommen. Für Bioderma muss man tausende Euro (leichte Übertreibung) ausgeben oder nach Frankreich fahren. Ich werde es weiter testen und falls sich etwas feststellen lässt, sag ich euch gern bescheid.

Ein kleines, einzelnes Produkt durfte aus der Essensabteilung mit:



Ich mag diese kleinen Davert Cups ja sehr gern und habe jetzt diese Frühstücksvariante gesehen. Da habe ich dann direkt zugeschlagen. Ich würde gern mal Porridge essen, weiß aber nicht, ob ich es mögen werde. Diese Variante geht natürlich einfach und schnell. Die Sorte ist mit Kokos und Kakao. Habt ihr diese Cups schon mal getestet und was ist euer Fazit?

Meinen letzten DM Einkauf, der ein Fernhaul aus Norwegen war, verlinke ich *hier*, falls ihr nach diesem Rieseneinkauf immer noch nicht genug haben solltet.^^ 

Was habt ihr in letzter Zeit gekauft und könnt ihr mir irgendwas empfehlen? Lasst es mich wissen!

Liebe Grüße!

Samstag, 20. Januar 2018

Mein Fazit zum Balea Adventskalender

Hallo ihr Lieben!

Ich weiß, dass es schon recht spät ist für einen Adventskalender-Post, aber den Balea Adventskalender konnte ich erst ab dem 18. Dezember öffnen, als ich aus Norwegen nach Deutschland gekommen bin. Ich habe den also auch im Januar noch öffnen können. Ich bin super traurig, dass ich jetzt keine Türchen mehr zum öffnen habe. Wie ihr vielleicht wisst, liebe ich Adventskalender. Ich wollte den Post trotzdem machen. Vielleicht interessiert es ja noch wen, aber vor allem finde ich es interessant für spätere Jahre mal wieder in diesen Post zu schauen um zu vergleichen, was in den vorherigen Jahren im Kalender war. Hier seht ihr den Inhalt des Adventskalenders im Überblick:



Die Produkte sind jetzt nicht mehr in der richtigen Reihenfolge, aber ich wollte trotzdem festhalten, was in dem Kalender war. Vorab: Im Türchen 24 war ein komisches Handtuch. Es ist ganz hart und klein. Durch Wasser wird das angeblich weich. Sorry, aber jedes andere Teil aus diesem Adventskalender fänd ich am 24. cooler als so ein Handtuch. Ich wünsche mir am 24. das coolste Produkt im Kalender und nicht das uncoolste.^^ Fand das irgendwer toll?

Lasst uns die Produkte im Einzelnen anschauen:


Ich finde die Verpackungen der Produkte so süß. Hier seht ihr die Haarbutter, die Overnight Haarmaske, eine Verwöhnmaske fürs Gesicht und die After Sport Maske, die ebenfalls für das Gesicht ist.

Hier sind drei Produkte für die Dusche:



Ich weiß nicht, ob die Produkte in irgendeiner Weise schon im Standardsortiment zu erhalten sind, aber hier habe ich Shampoo und Spülung für wintergestresstes Haar bekommen. Die Größen der Produkte sind recht gut. Das kommt auf dem Foto natürlich nicht rüber, aber es sind 50 ml enthalten. Das ist die Größe der kleinen Balea Reisegrößen, die man so kaufen kann. Außerdem war ein Duschpeeling in dem Kalender. Ein Peeling verwende ich nicht so oft, aber im Winter ist meine Haut recht trocken, deswegen tut so ein Peeling vielleicht ganz gut.

Hier habe ich Duschgel und Bodylotions abfotografiert.


Die drei Duschgelsorten duften nach Lebkuchen, Orange- und Zimt,  Veilchen und Himbeere. Die Bodylotions sollen nach Chai Latte und Vanille Eiscreme duften. Ganz ehrlich, den Duft bei den Body Lotions kann ich nicht so ganz nachvollziehen, aber die Duschgels sind wie immer top. Duschgel kann Balea einfach sehr gut.

Außerdem waren noch diese beiden Produkte für das Gesicht enthalten:



Die Q10 Nachtcreme gibt es ja auch im Standardsortiment. Die war auch letztes Jahr im Adventskalender. Das ist die dickste Creme auf der Welt.. Zumindest in meiner Welt.^^ Ich mag sie nicht so gern, aber diese kleine Größe wird sich schon aufbrauchen lassen.

Außerdem war das Erfrischungs und Makeup Fixierungsspray im Kalender. Das ist ja wohl der längste Name. Irgendwie stört mich die goldene Flasche. So sieht es aus wie ein Spray für die Beine mit goldenem Glitzer oder? Ich werde das Spray mal testen und dann berichten.

Dann gab es jede Menge kleine Tuben:



Die meisten Produkte sind relativ selbsterklärend oder? Die Aqua Lotion stellt mich noch vor ein Rätsel, aber ich vermute dass es einfach eine sehr dünne Creme ist. Das Produkt zur Tiefenreinigung mit rosa Tonerde interessiert mich. 

Aber das war noch nicht alles:



Diese Tübchen lasse ich auch mal unkommentiert. Erklärt sich ja alles von selbst. Bei Fragen kann ich versuchen sie zu beantworten. Die BB Cream finde ich etwas problematisch, aber das ist ja auch nur eine kleine Tube. 

Ich finde, dass der Kalender dieses Jahr sehr niedlich und optisch ansprechend gestaltet wurde. Das finde ich für den kleinen Preis von 15 Euro schon sehr gut. Eigentlich dürfte man für den kleinen Preis gar nicht viel kritisieren. Ich weiß auch nicht so genau warum, aber ich fand den Kalender vom letzten Jahr irgendwie besser. Ich fand dieses Jahr wurde teilweise bei den Produkten sehr gespart und dieses komische Handtuch vom 24. Tag finde ich mehr als nur lächerlich. Wobei... Ich habe mir nochmal mein Fazit vom letzten Jahr durchgelesen und da wünsche ich mir ein paar neue Produkte und ärgere mich etwas über die Wiederholungen zum Jahr davor. Ich verlinke euch mein Fazit vom letzten Jahr mal *hier*, da könnt ihr euch dann auch durch die anderen Posts zu dem Kalender durchklicken. 

Alles in allem ist das schon ein günstiger und guter Kalender, mit 23 nützlichen Produkten und nur einem Füller-Produkt, wobei das natürlich am 24. drin sein musste... 

Ich bin hin und hergerissen. Was haltet ihr von dem Kalender?

Viele Grüße!

Donnerstag, 18. Januar 2018

Tragebild: NYX Butter Lipstick Root Beer Float ♥

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte dieses Jahr den NYX Adventskalender, der 24 Miniaturlippenstifte und Glosse enthalten hat. Einen habe ich direkt getragen und noch in Oslo ein schönes Schneefoto mit dem Lippenstift gemacht. Das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. 

Es handelt sich heute um die Farbe Root Beer Float aus der Butter Lipstick Reihe. Aus der Reihe hatte ich vorher noch nie einen Lippenstift, obwohl ich schon öfter überlegt habe, ob ich einen kaufen soll. Ich mag glossige Lippenstifte viel lieber als matte. Das ist ja mal wieder komplett entgegen des Trends. 

Hier erstmal das Foto:




Gesicht: 
Essence Camouflage in der Farbe 05, 
Soap & Glory One Heck Of A Blot Puder,
Benefit Hoola Lite als Bronzer
Benefit Galifornia und Dandelion gemischt als Blush
Essence Make Me Brow Augenbrauengel
unter den Augen: Essence Liquid Corrector, Nars Radiant Creamy Concealer in der Farbe Chantilly, Essence Camouflage in der Farbe 05, Soap & Glory Puder

Augen:
Den Concealer und das Puder habe ich auch auf den Augenlidern aufgetragen. 
Ich habe den Benefit Hoola Lite Bronzer ganz leicht in die Lidfalte gegeben.
Als Mascara habe ich die Catrice Glam And Doll False Lashes Mascara und an den unteren die P2 Upper + Lower Lash Mascara

Lippen: 
NYX Butter Lipstick Root Beer Float


Mein Eindruck vom Lippenstift:

Der Lippenstift war einfach aufzutragen. Er sah nicht fleckig aus und war auch nicht zu sheer. Ich habe übrigens auch keinen Lipliner aufgetragen. Das mache ich allerdings auch nie. Ich hatte wie üblich auch keine Probleme mit Auslaufen vom Lippenstift. Wenn ihr das üblicherweise habt, solltet ihr hier wohl auch zu einem Liner greifen. Der Lippenstift ist schließlich cremig und hat Bewegung auf den Lippen. Das mag ich ja sehr gern. 
Ich habe den Lippenstift einige Stunden getragen. Als ich dann etwas gegessen habe, habe ich ihn direkt abgetragen, da ich wusste, dass er es nicht überleben würde.

Ich habe oft ein Problem mit trockenen Lippen. Während und vor allem nachdem ich diesen Lippenstift abgemacht hatte, hatte ich kein Problem mit trockenen Lippen. Das habe ich als sehr positiv empfunden. Ich mochte den Lippenstift sehr gern und werde gern wieder zu ihm greifen. Die Farbe ist voll mein Ding.

Hier noch ein paar Fotos von meinem Schneespaziergang am Sognsvann in Oslo.

Das mit den Bäumen ist eigentlich eine Insel inmitten eines riesigen Sees und das links ist eine Plattform, wo Schwimmer sich im Sommer drauf ausruhen können...^^ 



Wie das Wasser noch flüssig sein konnte ist mir ein Rätsel. Hat mich fasziniert:



Wie gefällt euch die Farbe?
Hattet ihr den NYX Kalender auch? Wenn ja, welches ist eure Lieblingsfarbe aus dem Kalender? 

Viele Grüße!

Sonntag, 14. Januar 2018

Review zum weißen Concealer von Freedom Makeup

Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich endlich eine Review zu dem weißen Pro HD Longwear Concealer von Freedom Makeup für euch, den ich bei Kosmetik4less gekauft habe. Ich habe den Concealer im Phoenixcenter in Hamburg gekauft. Man kann ihn allerdings natürlich auch auf der Webseite von Kosmetik4less bestellen.



Kommen wir erstmal zu den Fakten:

Kosten: 4,20€ (ggf. zuzüglich Versand)
Bezugsquellen: Kosmetik4less im Phoenixcenter oder online
Inhalt: 12 ml
Farbe: LW01 White

Zur Textur lässt sich sagen, dass der Concealer eher dickflüssig und cremig ist. Er lässt sich aber recht leicht einarbeiten. Hier ein Swatch:



Erstmal zu den positiven Seiten des Concealers:

Ich benutze den Concealer um Foundation und auch andere Concealer aufzuhellen. Da macht das Produkt einen guten Job. Ich habe ähnliche Produkte zum Aufhellen von Foundation und im Vergleich fällt zunächst auf, dass dieser Concealer wirklich rein weiß ist. Er hat keinen pinken oder gelben Unterton. Das ist besonders wichtig, wenn man nicht will, dass so ein Produkt den Unterton der Foundation/des Concealers beeinflusst. Der Concealer ist außerdem wirklich stark pigmentiert. Man benötigt also nicht viel Produkt. Außerdem ist er echt günstig, besonders wenn man betrachtet, dass in der kleinen Verpackung 12ml enthalten sind. Zur Verpackung lässt sich sagen, dass man es super auf Reisen mitnehmen kann und es sehr handlich ist.

Jetzt kommen wir zu den negativen Aspekten des Produkts:

Ich finde den Kopf der Verpackung nicht so toll. Es ist ein kleiner Pinsel und der wird halt schnell dreckig, wenn man versucht das Produkt zu mischen. Ich bin schon immer sehr vorsichtig und trotzdem gelingt es mir nicht den Pinsel sauber zu halten. So sieht das aus:



Den Concealer anzumischen ist nervig. Das liegt am generellen Prinzip und nicht an dem Produkt. Ich brauche so wenig Concealer für unter die Augen und sich solch eine kleine Menge anzumischen ist echt doof. Am Anfang habe ich für das Anmischen eine Palette verwendet. Die Review zur Palette, die ich verwende/verwendet habe, verlinke ich unten, falls euch das Produkt interessiert! Mit dem Pinsel lässt sich der Concealer schlecht dosieren. Besonders für kleine Mengen (wie bei Concealer) ist das Produkt schlecht dosierbar und es klebt ewig viel Produkt im Pinsel. Wenn man zu viel Produkt nimmt, dann wird der Concealer unter den Augen schnell mal fast weiß und das ist dann echt unschön. Trotzdem mische ich das Produkt jetzt regelmäßig direkt unter dem Auge. Manchmal haben dann die beiden Seiten unterschiedliche Farben oder werden zu hell, aber es geht einfach schneller.
Die Textur ist wie gesagt eher dickflüssig/cremig, sodass es sich etwas schwer untermischen lässt. Da das Produkt so gut pigmentiert ist, braucht man nicht viel und somit verändert sich die Textur des Makeups nicht wirklich. Concealer verändert meiner Meinung nach hin und wieder schon die Textur, da es einfach so wenig ist. Das Produkt ist nur im Phoenixcenter in Hamburg oder online zu bekommen. Das ist natürlich etwas unpraktisch, wenn man lieber im Laden einkauft. 

Fazit:

Auch wenn der Contra-Teil doppelt so lang ist, wie der Pro-Teil mag ich den Concealer echt gern und verwende ihn doch sehr regelmäßig. Für den Preis halte ich das Produkt für eine echte Geheimwaffe. Ich würde das Produkt auf jeden Fall noch einmal kaufen, wenn ich müsste. Er wird mir noch eine ganze Weile reichen, auch wenn er nicht mehr so voll ist, wie auf dem Foto oben. In meinem Jahresfavoriten-Post habe ich ein aktuelles Foto. Ich finde, dass man da schon sieht, dass eine Menge Produkt verwendet wurde. So soll es ja auch sein. Leider ist das Thema Foundation anmischen für mich ein sehr leidiges Thema. Ich wünschte, dass ich es nicht machen müsste, aber leider bin ich immer noch nicht zufrieden mit den Produkten, die ich besitze. Deshalb sind solche Produkte für mich unerlässlich.

*Hier* verlinke ich euch noch die oben angesprochene Review zu meiner Palette zum Makeup anmischen.

Außerdem habe ich vor einiger Zeit schon mal einen Post zu Produkten gemacht mit welchen man Foundation aufhellen kann. Die sind bei The Body Shop und in der Drogerie zu bekommen. Ich verlinke euch den Post auch gern mal *hier*.

Was haltet ihr von solchen Produkten? 

Liebe Grüße!

Freitag, 12. Januar 2018

Der "Rest aus Norwegen" Einkauf (Duty Free, Sale, NYX Store)

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch noch einen Post nachreichen, den ich eigentlich schon letztes Jahr schreiben wollte. Ich hatte in den letzten Tagen in Norwegen noch einige Teile gekauft, die ich natürlich auch in Form eines Einkaufes auf dem Blog vorstellen wollte. Hier ein Überblick:



Noch in Oslo habe ich spontan im Kicks bei MAC noch zwei Blush Refills mitgenommen. 



Die linke Farbe ist ein schöner Rosaton. Ich erhoffe mir, dass er auf meiner Haut sehr natürlich rüberkommt. Die Farbe heißt Lovecloud. Diese Farbe habe ich tatsächlich noch gar nicht verwendet und das hat einen Grund. Dieser Grund heißt Pinch Me. Das ist die rechte Farbe. Diese Farbe hätte ich mir niemals gekauft, wenn die Verkäuferin sie mir nicht aufgetragen hätte. Diese Farbe macht bei mir einen sehr frischen und lebendigen Teint. Ich habe diesen Ton so oft getragen in letzter Zeit. Das war echt ein Glücksgriff!

Im Oslo City Einkaufscenter habe ich vor Weihnachten einen NYX Pop-Up Store entdeckt. Dort war alles so krass rabattiert. Da durfte natürlich was mit:



Zum einen gab es zu jedem Kauf einen Velvet Matte Lipstick gratis. Dieser hier ist ein krasses Pink. Er ist noch eingepackt, da ich mir nicht sicher bin, ob ich ihn behalten soll. Allerdings weiß ich auch nicht, wer sich aus meinem Freundeskreis über die Farbe freuen würde. 

Gekauft habe ich ein Dreierset aus Soft Matte Lipcreams. Es handelt sich hier um volle Größen und ich habe für diese drei Farben (plus den Lippenstift den es dazu gab) 10 Euro bezahlt. Da konnte ich das Set einfach nicht liegen lassen. Die linke Farbe heißt Cologne, die mittlere Zurich und die rechte Farbe Houston. Die rechte Farbe werde ich wohl nicht verwenden. Auch hier weiß ich nicht, wer so einen braunen Lippenton verwenden würde. Die anderen Farben gefallen mir aber sehr gut.

Im Duty Free am Flughafen habe ich dann noch den Nuxe Reve De Miel Lippenpflegestift gekauft. Der hat circa 5 Euro gekostet. Der Reve De Miel im Pöttchen ist ja echt toll. Ich bin gespannt, was der Stick kann.

Hier seht ihr Swatches von den Soft Matte Lipcreams:



Von oben nach unten: Cologne, Houston, Zurich

Wo wir beim Duty Free waren - dieser Lippenstift von MAC durfte für circa 15 Euro ebenfalls mit:



Das ist die Farbe Patisserie und dieser Lippenstift hat ein Lustre Finish. Ich liebe diesen Ton besonders zu meinem pfirsichfarbenen Blush den ich vor einer Weile in Oslo gekauft habe. Ich habe einfach fast nur rosane/mauvige Lippenstifte und habe mit dieser Farbe etwas neutrales gekauft, was in meiner Sammlung irgendwie noch gefehlt hat. Hier ist ein Swatch:



Ich dachte immer, dass Patisserie zu dunkel für meinen Teint wär, aber ich mag die Farbe so gern. Ich kombiniere sie auch gern mit der Soft Matte Lipcream in der Farbe Zurich, die ich euch eben auch gezeigt habe.

Dann habe ich noch zwei Gesichtsprodukte gekauft:


Das Fix Plus ist ähnlich wie der Pinselreiniger so ein Produkt von MAC, welches ich schon ewig testen wollte. Das Produkt kostet in Deutschland 23 Euro. Ich war mir relativ sicher, dass es so viel Geld einfach nicht Wert ist. In Norwegen gab es das Produkt dann für um die 17 Euro und im Duty Free habe ich es dann für circa 15 oder 16 Euro gekauft. Das finde ich einen guten Preis. Bisher verwende ich das Produkt echt ganz häufig.

Außerdem habe ich in dem großen Kicks Kaufhaus eine Adventskalender Aktion genutzt. Es gab jeden Tag ein Produkt, welches 50% reduziert war. Oft war das Produkt dann schon mittags ausverkauft. Das Pixi Glow Tonic wollte ich schon so oft kaufen, da es mich total interessiert. Es liegt in Deutschland bei knapp 30 Euro. Das war mir immer viel zu teuer! Im Kicks Adventskalender habe ich es dann für circa 14 Euro kaufen können. Ich hatte Angst, dass ich es nicht heile mit nach Deutschland bekomme, aber zum Glück war die Sorge unberechtigt. Ich werde es wohl in nächster Zeit mal ausprobieren. Dies ist mein erstes Pixi Produkt. Bis ich es wirklich anbreche, lasse ich es wohl auch noch in der Plastikfolie, die drum herum gespannt war. Die Umverpackung fand ich für die Reise sehr gut..^^ 

Außerdem war bei H&M noch dieses Pinselset von Real Techniques reduziert:



Ich glaube, dass das Set bei ungefähr 25 Euro lag. Neben den beiden Beautyschwämmen, die ich sehr liebe, waren fünf Pinsel enthalten. Ein Duo-Fiber Pinsel, den ich im Moment gern für Primer verwende, einen Konturpinsel, der wohl für Kontur, Highlight oder Bronzer geeignet ist. Auf den Pinsel freue ich mich am meisten. Dann waren noch drei Augenpinsel in verschiedenen Größen enthalten. Offiziell heißen sie "Domed Shadow Brush", "Shading Brush" und "Smudge Brush". Eigentlich bezeichnen die Namen auch ganz gut, was ich mit ihnen bisher gemacht habe. Ich verstehe nur nicht, warum Real Techniques Augenpinsel immer so klein sein müssen. Einen Smudger für den unteren Wimpernkranz habe ich schon länger gesucht, dieser ist ein bisschen dick, aber es raucht den unteren Wimpernkranz schön aus.

Dann habe ich tatsächlich in den letzten Tagen in Oslo auch noch die L'Oreal Telescopic Mascara im Sale bekommen können. Normalerweise kostet die dort um die 18 Euro, ich habe jetzt circa 10 bezahlt. Die Mascara ist in Deutschland soweit ich weiß nicht zu bekommen, aber viele Leute lieben diese Mascara, wenn ich mich recht erinnere. Ich freue mich drauf sie zu testen, habe aber vergessen ein Foto zu machen. Ärgerlich...

Was habt ihr in letzter Zeit gekauft? Kennt ihr Produkte aus meinem Einkauf?

Liebe Grüße!

Dienstag, 9. Januar 2018

Review zu neuen Drogeriebadezusätzen! (Badezusätze #48)

Hallo ihr Lieben!

Ich bin jetzt eine Weile wieder in Deutschland und natürlich habe ich die Badewanne meiner Eltern benutzt, da ich in Oslo nur einmal (im Hotelzimmer meiner Eltern^^) baden konnte. Ich habe euch meine Meinung zu neuen Produkten aus der Drogerie aufgeschrieben und  möchte sie mit euch teilen. Legen wir doch direkt los. Um diese drei Produkte gehts:


Ich habe das Alverde Schaumbad in der Duftrichtung Eins Zwei Chai getestet. Hier ist kein kleines Löchlein um den Duft zu testen, da der Badezusatz flüssig ist. Ich finde nicht, dass der Duft sonderlich stark nach Chai duftet. Er hat viel Schaum gemacht, der im Badewasser auch eine ganze Weile gehalten hat. Das Wasser hat sich nicht gefärbt und ansonsten war es auch etwas unspektakulär. Ich würde das Produkt nicht noch einmal kaufen. Da gibt es meiner Meinung nach schönere Badezusätze, außer man legt Wert auf Naturkosmetik.

Ich habe mir neulich den Badezusatz Kuschelzeit von T by Tetesept gekauft. Die Reihe T by Tetesept gibt es ja schon was länger, aber mir hat nie ein Duft so sehr zugesagt, dass ich ihn gekauft hätte. Kosten tut das Produkt 3,95€ und es reicht laut Hersteller für circa 9 Vollbäder. Mir wird es vermutlich etwas länger halten. Der Duft ist weihnachtlich, aber auch sehr fruchtig. Das macht die Orange in dem Mix. Der Duft ist wirklich wunderbar in der Badewanne. Das Produkt duftet nach Orange, Zimt und Kardamom. Ich hatte den Duft nach dem Baden nicht mehr auf der Haut, aber ich habe auch weniger verwendet, als der Hersteller empfiehlt. Ich finde es super schwierig die richtige Dosierung zu finden bei solchen Badezusätzen aus der Flasche. Es sind übrigens 420 ml enthalten. Das Produkt schäumt ganz gut und hat meine Haut nicht ausgetrocknet. Fand ich gut.

Der Warm Up Badezusatz hat mich irgendwie interessiert. Die Duftkombi aus Sternanis und Marone hörte sich cool an. Ich finde tatsächlich, dass es ein Warm Up für Weihnachten sein kann. Der Duft ist dank dem Sternanis weihnachtlich, aber auch nicht zu dolle. Das Wasser nimmt diese typische orangene Farbe an, die viele Badezusätze in dem Weihnachtsspektrum machen, es entsteht kein Schaum. Das nächste Mal würde ich ein Schaumbad dazu geben, da es so schon etwas langweilig erschien. Nach dem Bad ist die Haut weich und sie duftet wunderbar und sehr angenehm buttrig oder cremig. Vielleicht ist das Duft von Maronen, das kann ich nicht sagen. Ich würde dieses Produkt empfehlen, wenn ich nicht noch so viel Produkt hier hätte, würde ich es sogar nachkaufen. Der Duft nach dem Bad gefällt mir sehr gut.

Welche Produkte habt ihr in der Weihnachtszeit in der Badewanne gehabt?

Viele Grüße!

Sonntag, 7. Januar 2018

Meine liebsten 9 Produkte des letzten Jahres // Jahresfavoriten 2017

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch die Produkte zeigen, die meiner Meinung nach die besten Produkte des Jahres 2017 sind. Ich habe die Auswahl sehr klein gehalten und habe nur 9 Produkte als Favoriten benannt. Das Jahr 2017 stand für mich sehr unter dem Titel Teint. Ich habe sehr viele Gesichtsprodukte entdeckt und geliebt. Hier habt ihr eine Übersicht von meinen 9 liebsten Produkten des Jahres 2017.


Schauen wir uns mal die ersten vier Produkte an:



Die P2 Upper + Lower Lashes Skinny Mascara ist noch relativ neu. Ich glaub ich habe sie im Mai entdeckt. Ich mag sie ganz gern und werde demnächst mal eine Review schreiben. Ich glaube nicht, dass das Produkt perfekt ist, aber seitdem ich diese Mascara habe, möchte ich keine normale Mascara mehr für die unteren Wimpern nehmen. Nehmt diese Mascara niemals für die oberen Wimpern. Das wird sonst ein Trauerspiel! Für die unteren Wimpern ist sie für mich aber mittlerweile Favorit geworden.

Die lilane Essence Volume Stylist Mascara hat sich als Mascarafavorit entpuppt. Ich habe sie sogar vor Tati (Youtuberin) entdeckt und bin ein bisschen stolz drauf. Ich habe meine Ausgabe der Mascara auch schon nachgekauft. Die Mascara enthält kleine Fasern, die natürlich für Länge sorgen. Außerdem betont die Mascara die Wimpern, verklebt etwas, aber nicht zu sehr. 

Der weiße Concealer von Freedom Makeup ist eine absolute Neuentdeckung dieses Jahr. Dieses Produkt hat meinen Concealer revolutioniert und eine ganze Weile habe ich ihn wirklich jeden Tag verwendet. Auf dem Foto erkennt man ein bisschen, wie viel ich schon benutzt habe. Ich finde die Dosierung etwas schwer, da es bei Concealern so geringe Mengen sind, aber meist mische ich ich meine Concealer direkt unter dem Auge. 

Die Essence Camouflage nervt mich mittlerweile schon selber, so oft wie ich darüber rede. Deswegen verlinke ich *hier* die Review zu dem Produkt. Mehr ist eigentlich nicht zu sagen. Die Kurzversion: Schön deckender, aber nicht zu maskenhafter Concealer, den ich relativ großflächig auftrage. Ich kann ihn sowohl unter den Augen als auch im Gesicht tragen.

Außerdem geht es um die Shine, Shine, Shine Glosse von Essence. Ich habe die komplette Reihe im Januar 2017 zugeschickt bekommen. Besonders die cremigen Glosse ohne Schimmer mag ich besonders. Beispielhaft habe ich mal diese beiden Farben ausgesucht:



Diese Glosse waren über das Jahr verteilt auch oft auf meinem Blog zu sehen. Die rechte Farbe heißt auf jeden Fall Indie Romance, die linke Farbe heißt glaube ich Happiness In A Bottle. Die Glosse sind semi-deckend, duften sehr schön süß und fruchtig. Der Duft gefällt bestimmt nicht jedem. Für den kleinen Preis finde ich die Glosse sehr schön. Ich habe sie alleine und über Lippenstiften getragen. Ich habe euch *hier* einen Post über die Reihe gemacht und euch Swatches gezeigt. *Hier* hatte ich euch Tragebilder einiger Farben gezeigt. Diese beiden Töne sind in dem Post auch zu sehen.

Außerdem habe ich zwei Paletten sehr lieb gewonnen:


Die Cheek Parade Palette ist eine Teintpalette von Benefit, die im Sommer limitiert erhältlich war. Ich habe sie mir mit Gutscheinen gekauft und freue mich total darüber. Gleich spreche ich noch genauer über die Farben.

Außerdem habe ich mir die Too Faced Chocolate Bar Palette im Dezember 2016 aus Paris mitbringen lassen. Hier sind mir besonders die Farben aus der linken Hälfte der Palette ans Herz gewachsen. Ich werde demnächst mal einen Post über die Palette machen. Ich benutze nicht alle Farben aus der Palette, dennoch ist sie die Palette, die ich Ende 2016 neu bekommen habe und 2017 lieben gelernt habe. Marzipan ist meine liebste Farbe aus der Palette.

Hier seht ihr die Farben der Benefit Palette



Eigentlich wollte ich die Palette schon wegen des Hoola Lite Bronzers in die Jahresfavoriten nehmen. Der Bronzer ist schön hell, sodass ich mit meinem hellen Teint das Produkt auch verwenden kann. Im Sommer habe ich das Produkt so geliebt, aber auch im Herbst habe ich den Bronzer noch verwendet. Es ist ein sehr schöner Bronzer, der einen sonnengeküssten Teint macht. Oft haben die Leute gesagt, dass er ihnen zu hell ist, aber für mich ist er toll. 

Aber auch darüber hinaus habe ich bis auf den normalen Hoola alle Farben aus der Palette geliebt. Den Dandelion Blush verwende ich das ganze Jahr, Rockateur eher im Herbst/Winter und Galifornia habe ich im Sommer gern verwendet. Den habe ich auch mit Dandelion gemischt. Diese Palette hatte ich als einziges Wangenprodukt mit in Norwegen. Der Hoola Lite hat eine kleine Kuhle, aber auch der Rest sieht schon benutzt aus, wie ich finde.

Die letzten zwei Favoriten:


Die Highlighter Palette von Sleek heißt Solstice. Ich habe die Highlights in dieser Palette dieses Jahr total geliebt. Vorallem der Ton unten links war mein Favorit. Streckenweise habe ich auch die beiden rechten Farben verwendet. Die sind von der Textur anders und knallen richtig. Teilweise war mir das eben auch zu dolle. Der Ton oben links ist ein Cremehighlighter. Die Farbe habe ich nie verwendet. Die anderen drei dafür umso mehr. 

Das One Heck Of A Blot Puder von Soap and Glory habe ich in Manchester gekauft. Seit März ist das Produkt bei mir in Benutzung. Mittlerweile ist das Puder fast aufgebraucht. Es ist ein ganz tolles, transparentes und mattierendes Puder. Das Puder macht ein samtweiches Gefühl auf der Haut und es zeichnet die Haut ein wenig weich. Eventuelle trockene Stellen, die ich mal hab, werden nicht mehr betont als mit anderen Pudern auch. Ich würde es direkt nachkaufen, wenn ich die Gelegenheit bekommen würde. 

Was sind eure Lieblingsprodukte aus 2017? Kennt ihr einige Produkte, die ich euch hier gezeigt habe? 

Liebe Grüße!