Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ich habe die Lush Halloween- und Weihnachtskollektion gesichtet [Werbung]

Hallo ihr Lieben!

In Norwegen sind die Halloween und Winterprodukte von Lush auch letzte Woche in die Läden eingezogen und ich war natürlich da. Ich habe alles abfotografiert, was ich gesehen habe. Natürlich fehlt das ein oder andere Produkt, da sie Lieferschwierigkeiten hatten. Auch hier die Kennzeichnung als Werbung, ich weiß nicht ob ich es müsste, aber sicher ist sicher. Ich erhalte keinerlei Vergütung für diese Posts.

Norwegen ist übrigens wohl nur Franchise Partner von Lush und ist nicht wirklich Teil des UK-Unternehmens so wie die deutschen Läden es wohl sind. Inwiefern das ein Unterschied ist weiß ich allerdings nicht. Die Preise und Beschreibungen sind natürlich auf Norwegisch. Trotzdem sind Fotos doch ganz schön. Die Preview mit einer Einschätzung meinerseits verlinke ich euch *hier*, falls ihr die noch nicht gesehen habt. 

Monster's Ball is back! Ist er nicht wundervoll? Ich liebe ihn!








Einmal alles bitte:



Wenn ich jemals eine Jelly Bomb probiere dann wohl Snow Fairy! Die Preise für diese Jelly Bombs sind aber echt happig. Aber norwegische Preise sind nicht 1:1 die deutschen Preise (thank heavens!), weil 10 Euro würde sogar ich nicht zahlen.^^ 



Endlich habe ich übrigens Metamorphosis im Laden entdecken können. Wurde natürlich auch direkt geknipst! Interessiert euch die Badekugel?



Pink Pumpkin! 



Noch eine Jelly Bomb!



Das hier ist Christmas Sweater. Vom ersten Eindruck eine meiner liebsten Badebomben!




Lord of Misrule! So eine tolle Kugel!



Golden Pear ist eine Seife. Ich dachte am Anfang, dass das Produkt absoluter Quatsch ist. Aber nachdem ich sie testen konnte, bin ich da nicht mehr so sicher. Sieht echt cool aus und fühlt sich sehr reichhaltig an beim Händewaschen. Allerdings hat sie auch einen echt heftigen Preis!



Die Seifen kommen dieses Jahr teilweise schon in kleinen Stücken. Ich finde das eigentlich cool, allerdings kann man so nicht mehr bestimmen wie groß das Stück Seife sein soll. Allerdings ist das ja nicht bei allen Seifen so.




Snow Fairy, Snow Fairy, Snow Fairy!!!! 



Noch mehr Snow Fairy! Und Lord of Misrule! Rose Jam gibt es auch wieder, finde ich jetzt aber nicht so spektakulär.


Hier haben sie eine Demo der Badekugel Christmas Sweater gemacht. Schaut euch an die unglaublich schaumig die direkt zu Beginn ist. Die Verkäuferin meinte, dass sie kuschelig wie ein Weihnachtspulli sein soll. Kann ich definitiv nachvollziehen.



Irgendwann kommt dann auch noch mehr Farbe aus der Kugel. Der Duft ist absolut weihnachtlich und himmlisch.



Nackte Shower Gels:





Nackte Bodyconditioner und welche im Pöttchen:



Noch mehr Snow Fairy!! 


Thundersnow Badekugel! Sieht auch interessant aus. Ich weiß allerdings nicht, ob die was kann.



Der Snow Fairy Bubbleroon sieht cool aus, aber der Duft ist nicht so mein Ding. Generell mag ich Bubbleroons aber total gern. 



Snow Fairy!! :D Sparkle Jars sind nicht so mein Ding. Man soll wohl vorn zu Löcher reinstechen, sich mit der Bode Butter eincreme und dann Glitter aus den Löchern herauskippen, der dann natürlich an der Haut kleben bleibt. Nichts für mich. Ich habe auch schon gehört, dass die Wände mit Body Butter wohl recht dünn sein sollen und der Glitter schnell rauskommt. 



Once Upon A Time Body Lotion ist ein absoluter Traum. Riecht wie das Snow White Duschgel, welches ich so geliebt habe. Wenn man es aufträgt verändert sich der Duft nach ein paar Minuten und diesen finalen Duft liebe ich soooo unglaublich! 



Hier habe ich noch ein paar Badeprodukte entdeckt:



Die Fotos sind übrigens zur Hälfte in dem Byporten Lush und in dem in der Innenstadt entstanden, da ich an einem Tag natürlich in beiden war...^^ Also nur falls sich jemand wundert. 

Was ist euer erster Eindruck von den Kollektionen? Interessiert euch ein Produkt besonders? Habt ihr Fragen zu den neuen Produkten? Vielleicht kann ich die für euch klären.

Thank you to the Lush Stores in Oslo for letting me take pictures  :)
Liebe Grüße!

Montag, 16. Oktober 2017

Die Hälfte ist rum! // #MicheleInNorwegen

Hallo! :)

Heute gibt es ein kleines Update aus meinem Leben im Auslandssemester. Wenn ich richtig gerechnet habe, war am Samstag die Hälfte meines Auslandssemesters vorbei. Das ist richtig verrückt. Die Zeit fliegt so schnell. 

Ich hatte schon zwei Besuche hier und das war es erstmal an Besuchen bis ich wieder nach hause fliege. Das finde ich total merkwürdig. Die Zeit, die ich bisher in Oslo verbracht habe kommt mir gar nicht lang vor, aber ich freue mich auch auf zuhause.

Ich hatte bisher noch nie das Problem, dass ich Heimweh habe. Hier hab ich das schon hin und wieder. Ich glaube, wenn man älter wird und einem bewusst wird, dass das Leben nicht endlos ist, möchte man mehr zuhause sein. Hört sich an, als wär ich schon 80... Aber es ist natürlich auch wichtig ein eigenes Leben zu haben und sein eigenes Ding zu machen. Für mich ist das zumindest wichtig. 

Ich habe immer wieder diesen Gedanken, wie verrückt es ist, dass ich gerade in Oslo wohne. Ich wollte ja schon länger ins Ausland, aber es tatsächlich zu machen ist schon was anderes. Ich habe einen 23 Kilogramm schweren Koffer gepackt und bin für fünf Monate in ein anderes Land gezogen. Dann auch noch in ein Land, wessen Sprache ich nicht ansatzweise gesprochen habe. Das mag für den ein oder anderen ganz normal sein, aber ich finde das absolut verrückt. Ich habe eigentlich immer dazu tendiert den sicheren Weg zu nehmen und ich riskiere ungern was. Diese Aktion ist definitiv nicht der sichere Weg. Für mich gibt es hier verdammt viele unsichere Aspekte. Aber auch das tut mir ganz gut. 

Meine Mitbewohnerin schreibt ein sehr persönliches Reisetagebuch in Blogform und ich finde das sehr bewundernswert, wie offen sie darin ist. Deswegen hatte ich auch die Idee einfach mal darauf los zu schreiben und zu sehen, wo der Post hingeht. 

Ja, die Hälfte ist schon rum und ich habe am Mittwoch meine erste Klausur geschrieben. Ich habe im August einen richtig coolen Ausflug gemacht und habe die Trolltunga Wanderung gemacht. Davon habe ich *hier* berichtet. Bei Interesse könnt ihr das gern nachlesen. Für mich sind solche Trips eine wirklich tolle Chance, aber sie sind eben auch nicht selbstverständlich. Finanziell ist Norwegen für eine Studentin wie mich definitiv eine Herausforderung. Ausflüge sehen da echt mau aus. Aber Oslo ist auch eine wundervolle Stadt, die viele Tagesausflüge bietet, die ich noch machen möchte.

Als meine Eltern hier waren, haben wir mit dem Auto ein paar Orte um Oslo herum erkundet. Oslo ist nicht so die typische Hauptstadt wie ich finde. Die Stadt ist wahnsinnig grün und natürlich ist sie auch recht klein. Man muss gar nicht weit weg fahren um kleine süße "typisch norwegische" Städtchen zu finden. Mir ist schon klar, dass Oslo eigentlich nicht so das typische Klischee von Norwegen bestätigt und Leute, die mit dem Wohnwagen einen Campingtrip machen, ganz andere Erfahrungen haben werden.

Meine Eltern haben mir ein Carepaket von ihnen und auch von meiner Tante (ich bin so happy :)) mitgebracht und ich bin erstmal versorgt! Das war wirklich wie Weihnachten. Ich habe mich tierisch gefreut, denn ich vermisse die Dinge, die ich in Deutschland regelmäßig getan oder gegessen habe schon sehr. 

Ich habe vor so viele Posts zu machen, aber leider komm ich viel zu selten dazu. Aber viele Posts laufen mir ja nicht weg und ich kann sie auch noch schreiben, wenn ich wieder in Deutschland bin. Das Semester in Deutschland hat am 30. September geendet und mein Wintersemester in Oslo hat am 14. August begonnen. Ich hatte dieses Semester fünf Hausarbeiten. Ich habe die letzte Hausarbeit am 30. September abgegeben und am 11. Oktober hatte ich jetzt hier meine erste Klausur und Mittwoch muss ich eine Hausarbeit abgeben. Das geht jetzt Schlag auf Schlag so weiter hier. Wenn die Prüfungen alle so hinhauen, dann habe ich aber nach Mitte November hoffentlich wesentlich weniger zu tun. Drückt mir die Daumen! Worauf ich eigentlich hinaus wollte ist, dass ich in Deutschland etwas Freizeit haben sollte (eigentlich) um viel zu bloggen. Da freue ich mich schon sehr drauf. 

Wow, einfach mal drauflos schreiben hat ganz gut funktioniert. Der Post ist echt lang geworden finde ich. Vielleicht mache ich irgendwann nochmal so einen Post. 

Interessiert ihr euch für Oslo, Norwegen oder mein Auslandssemester generell? Ich verlinke euch *hier* eine Seite, wo ich alle Auslandssemester-Posts zusammen trage. Schaut da gern vorbei. 

Ganz viele Grüße nach Deutschland!

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Halloween Neuigkeiten bei Lush! [Werbung]

Hallo ihr Lieben!

Ich habe letzte Woche eine Mail von Lush bekommen. Diese enthielt die Info zu den neuen Produkten, die es zu Halloween gibt. Natürlich möchte ich euch diesen Überblick nicht vorenthalten. Die Kennzeichnung als Werbung kommt als Vorsichtsmaßnahme, damit keiner etwas falsch versteht. Natürlich sind in einer Pressevorschau werbeähnliche Elemente. Ich werde keinerlei von Lush unterstützt oder bezahlt, damit ich euch die Neuheiten vorstelle. Ich habe lediglich die Bilder und Pressetexte per Mail bekommen. 

Ich werde euch die Produkte mit den Texten vorstellen und unten meine Meinung und den ersten Eindruck der Produkte da lassen. Standesgemäß beginne ich natürlich mit den Badezusätzen:


Bewitched Schaumbad: Stups dein Näschen in den Schaum und genieße den köstlichen Duft nach Brombeeren. Ob nun in diesem Leben oder in einem deiner anderen acht, mit diesem Schaumbad landest du garantiert immer auf den Pfoten. Vegan. 
um €6,50 pro Stück

Ectoplasm Jelly Bomb: Bathbusters! Eine klebrige Ladung Jelly aus Irisch Moos macht deine Haut geschmeidig weich. Wenn deine Laune zum Schreien schlecht ist, dann helfen dir die Öle aus Tangerinen, Grapefruit und kräftigendem Litsea Cubeba dabei, wieder eins von den gutgelaunten Gespenstern zu werden. Vegan.
um €6,95 pro Stück



Lord Of Misrule Badebombe: Bade rebellisch mit dieser Badebombe, die nichts als Unsinn im Kopf und eine würzig-kräuterige Mischung aus Patchouliöl und schwarzem Pfefferöl im Bauch hat. Inspiriert vom heidnischen “Feast of Fools” hat Lord Of Misrule eine dunkelgrüne Hülle, die sich langsam auflöst und das weinrote Innere freigibt. Genau  wie beim Feast of Fools bedeuten strömender Wein und Knisterbrause: lasset die Feierei beginnen! Vegan.

um €5,50 pro Stück

Monster’s Ball Badebombe: Diese monsterstarke Mischung aus Limettenöl und Neroliöl hilft dir todsicher dabei, in Partylaune zu verfallen. Wirf sie in ein heißes Bad und sieh ihr bei der Verwandlung zu. Olibanumöl entspannt und bereitet dich auf eine Franken-feine Feiernacht vor. Vegan.

um €5,95 pro Stück


Pink Pumpkin Schaumbad: Zerkrümele den Kürbis einfach unter einlaufendem Wasser und er wird dir eine Robe aus duftendem Schaum bescheren. Du brauchst auch keinen gläsernen Schuh als Hinweis zurücklassen, denn eine Spur aus Glitzer und der Duft nach verführerischem Jasmin Absolue gewährleisten, dass die royale Person deiner Träume dich so lange sucht, bis es zum Happy End kommt. Vegan.

um €6,50 pro Stück

Pumpkin Badebombe: Tische dir ein köstlich cremiges Stück Kürbiskuchen auf, das vor Gewürzen und Saftigkeit beinahe überquillt. Süßes, entspannendes Vanille Absolue und würziger Zimt lassen dich an heimisches Plätzchenbacken und einen randvollen Süßigkeitenschrank denken und sorgen für ein wohlig warmes Gefühl von Kopf bis Fuß. Vegan.

um €5,50 pro Stück

Sparkly Pumpkin Schaumbad: Lass dich von diesem Schaumbad verführen - mit fruchtigem Wacholder und Limette zaubert es ein geheimnisvolles Funkeln in jeden Winterabend. Dieser energetisierende Duft hat es wirklich in sich und lädt zum Verweilen ein. Sieh nur zu, dass du vor Mitternacht wieder rauskommst. Vegan. 

um €6,50 pro Stück


Black Rose Nackter Lip Tint: Ob du nun den Biker-Lifestyle lebst oder ein Retro-Rockabilly bist, hiermit sorgst du für die farblich passende Schnute. Öle aus Wassermelonen und Jojoba spenden Feuchtigkeit und halten deine Lippen superweich. Und wenn du es lieber nackt magst, dann ist dieser Lip Tint ganz ohne Verpackung genau deine Wahl. Vegan.
um €8,95 pro Stück

Black Rose Lip Tint: Feuchtigkeitsspendene Öle aus Jojoba und Wassermelone pflegen deine Lippen zum Knutschen weich. Das Schwarz des Holzkohlepulvers macht Platz für das intensive Magenta, sobald du Black Rose auf deine Lippen aufträgst. Bezaubere die Welt mit Küssen aus sizilianischen Mandarinen und aromatischem Ylang-Ylang. Vegan.

um €9,95 pro Stück


Black Rose Nacktes Lippenpeeling: Lippen lieben Illipébutter und Extra Vergine Kokosöl. Peelender Zucker macht sie auf sanfte Art zum Küssen geschmeidig und Bio-Jojobaöl spendet Feuchtigkeit. Einfach über deine Lippen reiben, um sie zu pflegen und zu peelen. Die Öle aus YlangYlang und sizilianischen Mandarinen heben deine Laune und machen dich bereit für jegliche Schandtat. Vegan.
um €7,95 pro Stück

Magic Wand Seife: Trommelwirbel... Das Badezimmer ist deine Bühne. Mit magischem Schaum lässt du Schmutz auf mysteriöse Art verschwinden und machst dich mit Orangen und Tangerinen zum Magier erster Klasse. Granatapfelsirup erfrischt dich und verleiht dir süßen Duft. Das hier sind keine Taschenspielertricks, sondern einfach süße, zitrusfrische Erlebnisse. Vegan.

um €5,25 pro 100g


Goth Fairy Glitzernder Massagebar: Dieser Massage Bar ist mit Glitzer in den Farben Gold, Grün, Violett und Silber so vollgepackt, wie es nur ging, um deine Haut bei der ersten Berührung zum Schimmern zu bringen. Pflegende Buttern aus Illipé und Cupuaçu schmelzen zart auf der Haut, pflegen sie geschmeidig weich und hinterlassen den bezaubernden Duft nach Mandeln, Grapefruit und Bergamotte. Vegan.
um €9,95 pro Stück

Lord Of Misrule Duschcreme: Ein wahres Fest für die Sinne! Sei bereit für eine himmlische Party auf Erden mit der Mischung aus Patchouli, schwarzem Pfeffer und verführerisch süßer Vanille. Nach einer Dusche mit dem Lorf Of Misrule bist du der Mittelpunkt jeder Party. Es sei denn, du hast einen Tarnumhang und Dummheiten im Kopf. Dann heißt es am Ende: Missetat begangen! Vegan.
um €16,96 pro 250ml um €27,95 pro 500ml

Hedgewitch Seife: Diese Seife erfrischt und beruhigt deine Haut mit ihrer ganz persönlichen Mischung aus Maulbeeren und Brombeeren. Schäume dich unter dem Licht des Vollmondes (oder unter dem Licht deines Badezimmers) ein und lasse deine Sinne vom süßen, saftigen Duft erwecken, der dich stärkt und in Einklang mit der Natur bringt. Vegan.

um €6,95 pro 100 Gramm


Twilight Duschgel: Süßes Tonka, sanftes Ylang-Ylang und vanilliges Benzoeharz bereiten für sinnliche Träume vor. Ein wunderbar nostalgischer Duft umschließt deine Haut, während du vom Bad in die Laken schwebst. Bette dich auf ein wolkenweiches Kissen aus Lavendel und genieße deinen wohlverdienten, von schönsten Träumen begleiteten Schlaf. Vegan. 

um €15,95 pro 250ml um €25,95 pro 500ml

Twilight Nacktes Duschgel: Schnapp dir dieses nackte, verzauberte Duschgel, das ganz genau weiß, wie es dich von Ärger befreit. Lavendel wirkt unglaublich beruhigend, ist sanft zur Haut und mildert Stress. Warmes, malziges Tonka und Vanille verwöhnen deine Haut und lindern Rötungen, während Ylang-Ylang dich einlullt und behütet. Vegan. 
um €15,50 pro Stück 


Meine Meinung:

Direkt vorn weg kann ich sagen, dass ich kein Halloween Freund bin. Trotzdem genieße ich die Tatsache, dass es immer einige tolle Produkte von Lush gibt. Meine Aussagen zu dieser Kollektion bezieht sich natürlich auf vorhergegangene Jahre und steht unter dem Vorbehalt, dass Lush nichts an den Produkten geändert hat.
Die Lord of Misrule Badekugel ist so ein wunderbares Produkt. Ich hoffe, dass sie den Duft nicht verändert haben. Meine Review zu der Badekugel verlinke ich *hier*. Sie ist schon von 2014 (!!) aber immer noch gültig, da ich nicht wüsste, was sich an dem Produkt verändert haben sollte. Das Duschgel war letztes Jahr sehr flüssig. Dieses Jahr finde ich es schon fast zu fest. Ich habe mir mal eine Probe geben lassen und werde mal schauen, was ich davon halte. 
Etwas neuer ist die Review vom Monster's Ball. Letztes Jahr eins meiner liebsten Lush Produkte aus der Weihnachts-/Halloween Kollektion. Ich verlinke sie euch *hier*. Monster's Ball riecht einfach so gut. Es ist einfach ein rund-um Paket für mich. Kann ich empfehlen, wenn euch der Duft gefällt. 
Die Pumpkin Badekugel war nie mein Favorit. Die Review zu dem Produkt verlinke ich *hier*
Das Bewitched Schaumbad interessiert mich sehr. Ich möchte unbedingt mal ein schwarzes Bad machen. Bin auf den Duft gespannt. Der Pink Pumpkin interessiert mich auch. Die restlichen Sachen interessieren mich erstmal nicht so wirklich. Wie ich zu den Jellybombs stehen soll weiß ich noch nicht. Ich denke, dass ich mal eine probieren werde. Ich finde die Idee irgendwie ekelhaft, aber es ist auch irgendwo interessant. Wir haben uns schon angenähert, als ich neulich mal einen Finger in eine Demo gesteckt habe.^^ War schon Überwindung für mich. Ich habe mir auch sagen lassen, dass manche Jellybombs mehr Jelly enthalten und manche eben weniger. Vielleicht versuche ich dann erstmal eine mit weniger.^^ Zu den Naked Produkten kann ich auch noch nicht viel sagen. Ich bin skeptisch, möchte ihnen aber eine Chance geben.

Hattet ihr schon die Gelegenheit die Produkte im Laden zu schnuppern? Was ist euer Eindruck nach dieser Pressemitteilung und den Fotos?

Liebe Grüße!

Sonntag, 8. Oktober 2017

Neuere Mascaras aus der Drogerie im Vergleich

Hallo ihr Lieben!

Ich habe in den letzten Monaten einige neue Mascaras getestet und möchte heute einen kleinen Vergleich und ein Fazit ziehen. Ich bin derzeit so viel am hin und her switchen und möchte deshalb meine Gedanken mit euch teilen. Die Mascaras sind mittlerweile schon nicht mehr die allerneusten, aber ich mag es in der Regel die Produkte lange zu testen, bevor ich mir eine Meinung bilde. 

Ich finde Mascara ist ein schweres Thema. Ich verlinke euch mal meine anderen Posts zu Mascara, ich finde nämlich, wenn man ähnliche Mascaras mag, dann passt die Mascara die empfohlen wird für einen oft auch. 

Richtig süß - *hier* habe ich einen Post aus dem Jahr 2013. Außerdem habe ich einen Mascarakompass gemacht. Teil 1 verlinke ich *hier*, Teil 2 findet ihr *hier*.

Um diese Mascaras soll es heute gehen:



Das brauche ich von Mascaras:

Meine Wimpern sind dunkelblond und daher möchte ich eine Mascara, die schwärzt. Außerdem brauche ich Schwung und Länge, allerdings auch nicht zu viel Länge, da ich Brille trage. Ich mag einen aufgefächerten Wimpernlook und meist mag ich keine zusammengeklebten Wimpern. Ich verwende im Normalfall nur eine Mascara und mehr als zwei Schichten trage ich nie auf. Ich verwende außerdem keine Wimpernzange. 

Jetzt schauen wir uns die Produkte im Einzelnen an. 
Fangen wir mit den beiden Essence Mascaras an. Hier habe ich euch die Bürstchen abfotografiert. 



Die obere ist die pinke Mascara. Die heißt Volume Stylist Curl and Hold Mascara. Diese Mascara fächert die Wimpern nicht so stark auf, wie andere das bei mir tun. Sie verklebt ein ganz bisschen, aber das ist absolut verträglich. Die Mascara gibt viel Schwung. Sie sagt, dass sie Mikrowachse enthält, die bewirken sollen, dass der Schwung hält. Meiner Meinung nach tut die Mascara das gut. Das Produkt betont die Wimpern schön und das Ergebnis ist nicht so mega natürlich. Es ist für mich eine tolle Alltagsmascara. Das Bürstchen hat viel Produkt drauf und es ist ein geschwungenes Bürstchen. Ich mag geschwungene Bürstchen eigentlich nicht so gern, weil es für mich am Auge oft unangenehm ist. Dieses geht für mich hier allerdings. Mein erster Eindruck war nicht so positiv, mittlerweile verwende ich sie eigentlich recht gern.

Die untere Mascara ist auch aus der Volume Stylist Reihe und heißt Lash Extension Mascara. Dieses Produkt enthält verlängernde Fasern und soll folglich Länge geben. Das tut die Mascara auf jeden Fall. Sie gibt Schwung. Auch dieses Produkt verklebt die Wimpern ganz minimal, betont sie daher aber auch gut. Sie fächert die Wimpern toll auf, ohne zu natürlich zu wirken. Gefällt mir auch sehr gut. Je öfter ich die Mascara benutze, je lieber mag ich sie. 

Dazu muss man natürlich noch erwähnen wie schön die Verpackungen der Mascaras sind. Findet ihr nicht auch?

Dann haben wir noch drei Mascaras. Zwei sind von Catrice und eine ist von Lov.



Ganz oben seht ihr die Catrice Glam And Doll Sculpt and Volume Mascara. Das Bürstchen seht ihr dort, allerdings sieht es nur so aus, wenn es auf der Seite liegt. Wenn ich es anders hinlegen würde, wär es komplett platt. An der Hälfte des Bürstchen befinden sich keine Borsten. Ich hoffe ihr versteht, wie ich das meine. Vielleicht hat Catrice Fotos von ihren Mascarabürstchen im Counter, wenn ihr es euch genauer anschauen wollt. Diese Mascara gefällt mir am wenigsten. Sie macht bei mir ein wirklich sehr natürliches Ergebnis. Die Mascara gibt eher kein Volumen, dafür aber Länge. Für mich war der Name da etwas irreführend. Sie war für mich ähnlich wie die andere lilane Glam and Doll Mascara, nur schlechter. Immerhin hat sie gut gehalten und nicht gekrümelt. Das Bürstchen fand ich auch sehr merkwürdig. Würde ich persönlich nie wieder kaufen.

In der Mitte seht ihr die Lov The Forbidden Dramatic Volume Mascara. Das Produkt habe ich kosten- und bedingungslos von Rossmann zugeschickt bekommen. Das verändert meine Meinung aber natürlich nicht. Trotzdem könnte dieser Absatz als Werbung gesehen werden. Die Mascara ist mit knapp 10 Euro die teuerste Mascara aus diesem Post. Sie hat ein interessantes Bürstchen mit zwei Rundungen. Die Form wird als Sanduhr beschrieben. Damit kommt man eigentlich relativ gut an alle Wimpern, allerdings patze ich mit dem Bürstchen auch sehr leicht. Die Mascara fächert meine Wimpern schön auf und verleiht Schwung. Sie lässt meine feinen Wimpern fast nicht zusammenkleben und betont sie trotzdem sehr schön. Ich verwende die Mascara sehr gern und möchte unbedingt noch weitere Lov Mascaras testen. Vielleicht werde ich da mal eine Rabattaktion nutzen.

Unten habe ich euch die Catrice Rock Couture Extreme Volume Mascara abfotografiert. Diese Mascara finde ich schwierig. Ich weiß nicht wirklich, ob ich sie mag oder nicht. Das Bürstchen und ich werden irgendwie keine Freunde. Es ist mir am Auge ein wenig unangenehm. Manchmal zeichnet sich die Mascara auf meiner Haut ab, wenn ich sie länger drauf habe. Das habe ich jetzt auch schon öfter gehört. Sie soll Volumen, Länge und Schwung geben. Zu einem gewissen Maße macht sie das wohl auch. Dennoch greife ich in meiner Auswahl eher zu anderen Mascaras.

Abschließend würde ich die beiden Essence Mascaras wohl nochmal kaufen, wenn ich nicht viel zu viele Mascaras hätte. Die Lov Mascara finde ich trotz des hohen Preises recht gut. Es gibt deutlich günstigere Produkte, die auch sehr gut sind. Vielleicht würde ich sie kaufen, wenn es bei Rossmann 30% auf Mascara gibt, oder so etwas ähnliches.

Kennt ihr die Produkte? Lasst mich gern eure Meinung wissen.

Liebe Grüße!

Freitag, 6. Oktober 2017

Review zur der neuen Think Pink Badekugel von Lush (Badezusätze #47)

Hallo ihr Lieben!

Bevor ich nach Norwegen gezogen bin, habe ich noch die Lush Think Pink Badekugel für euch getestet. Diese Badekugel ist nämlich vor kurzer Zeit in einer Neuauflage erschienen und die hat mich sehr interessiert!



Think Pink ist jetzt wie gesagt in einer Neuauflage erhältlich. Die alte Version habe ich vor langer Zeit schon einmal getestet, deswegen musste die neue Variante natürlich mit. Zunächst fällt auf, dass sie außen rum sehr stark glitzert. Das muss natürlich gefallen. So sah meine Hand nach kurzem Anfassen der Badekugel aus:



Der Duft ist süß, irgendwie leicht karamellig. Die Badekugel sprudelt leicht im Wasser und spuckt pinke Wolken in die Wanne aus. Das Ganze ist meiner Meinung nach etwas unspektakulär. Das Wasser wird wirklich sehr knallig pink. Dazu ist das Wasser von ganz feinem Glitzer durchzogen. Das war wirklich schön anzusehen. Ich finde der Duft ist noch eine Weile auf der Haut zu riechen, den Glitzer sehe ich nicht ganz so stark auf meiner Haut. Eine leichte Glitzerschicht auf der Haut gefällt mir mal ganz gut. Lush hat das mit dem Glitzer meiner Meinung nach mittlerweile echt gut raus. Von der Pflege her ist die Badekugel in Ordnung. Auf der Verpackung werden Schaumberge versprochen. Die Badekugel an sich macht keinen Schaum. Wenn man dann Wasser drauf laufen lässt, dann entsteht Schaum, der nach einigen Minuten auch schon wieder weg. Für den stolzen Preis von knapp 6 Euro hab ich mehr erwartet. Ich finde, dass Lush da coolere Badeprodukte hat. Würde ich in nächster Zeit wohl nicht nochmal kaufen. 

Was sagt ihr?
Kennt ihr das Produkt?

Liebe Grüße! :)

Montag, 2. Oktober 2017

Unsere Wanderung zum Vettakollen in Oslo // #MicheleinNorwegen

Hallo ihr Lieben!

Ich möchte euch wieder etwas zum Thema Auslandssemester erzählen. In einer meiner ersten Wochen sind wir mit der sozialwissenschaftlichen Fakultät in einer relativ großen Gruppe auf den Berg Vettakollen gewandert. Nachdem ich euch neulich von meiner Trolltunga Wanderung (*hier*) erzählt habe, erscheint diese Wanderung fast schon lächerlich. Dennoch ist es eine sehr "kleine" und beliebte Wanderung, die man quasi direkt im Stadtzentrum machen kann. 

Die Wanderung dauert angeblich so 40 Minuten pro Strecke. Man hat einen tollen Blick über Oslo. Ein paar unserer Guides hatten sich verlaufen und so sind wir auf dem Hinweg 2 Stunden gelaufen und runter hat es dann 30 Minuten gedauert. Ich zeige euch ein paar Fotos von der Strecke. Es gibt die Möglichkeit die T-Bane ("U-Bahn", die nur selten wirklich unterirdisch fährt) zu der Station Vettakollen zu nehmen und von dort aus zu wandern. Die 40 Minuten Angabe bezieht sich auf einen der vielen verschiedenen Wanderwege. Wir haben ja auf dem Hinweg auch einen viel längeren genommen. Es gibt in Oslo so viele verschiedene Wanderwege. Da müsst ihr bei Interesse einfach mal googeln. 

Nach einer Weile haben wir einen tollen Ausblick auf die Holmenkollen Skisprunganlage gehabt. Diese Rampe ist relativ bekannt im Skisport. Mir sagte sie nichts. Bei Gelegenheit zeige ich euch die nochmal im Detail.



Der Weg hoch war nicht steil, dafür aber sehr matschig. Während der Wanderung Fotos zu machen ist leider nicht meine größte Stärke, aber ich habe es versucht:



Es hieß es wär eine einfache Wanderung und man würde 40 Minuten laufen. Ich hatte nicht ganz das richtige Schuhwerk. Dazu später mehr. Hier ein weiterer Ausblick auf etwas über der Hälfte der Strecke:



Dann sind wir endlich auf der Spitze angekommen:



Hier nochmal ohne Menschen:



Natürlich habe ich auch ein Panoramafoto gemacht. Ich liebe Panoramafotos in letzter Zeit so sehr:



Hier ein Foto mit meinen nassen und matschigen Schuhen. Wie ihr sehen könnt, war die Schuhwahl echt nicht der Wahnsinn. Für den Rückweg hätten die Schuhe gereicht, aber für unseren Hinweg war das echt das falsche Schuhwerk. Ich habe mittlerweile Wanderschuhe gekauft, die hätte ich da gut gebrauchen können.^^ 



Der Weg runter war meiner Meinung nach sehr steil. Da waren große, trockene Steine, die einen relativ steilen Weg bildeten. Das war eigentlich eine schöne Strecke. Ich hatte leider nasse und matschige Schuhe, deswegen war der Weg für mich schon etwas schwer. Ich sollte die Wanderung vielleicht nochmal machen um zu schauen, ob es besser ist, wenn man nur den kürzeren Weg nimmt. Dafür habe ich im Moment aber leider keine Zeit. :(

Kennt ihr die Vettakollen Wanderung? Der Ausblick ist echt schön und man sieht wie grün Oslo ist. Könnt ihr mir vielleicht sogar einen Wanderweg empfehlen?

Viele Grüße!

Donnerstag, 28. September 2017

Erster norwegischer "Drogerie"-Einkauf

Hallo ihr Lieben!

Ich habe heute meinen ersten norwegischen "Drogerie" - Einkauf für euch. Drogerie steht in Anführungszeichen, weil ich nicht finde, dass es hier sonderlich viele Drogerien gibt. Das meiste habe ich tatsächlich bei H&M gekauft. Die Beautyabteilung bei H&M ist größer, als in manchen Drogerien hier. Vielleicht erzähle ich euch mal mehr darüber, wo man in Norwegen gut Beautyprodukte shoppen kann, wenn ich länger hier bin. Wahrscheinlich ist der Einkauf etwas enttäuschend, da viele Basics dabei sind, aber ein paar coole Produkte sind schon dabei.


Wie eben schon angedeutet, habe ich diese beiden Produkte bei H&M gekauft.



H&M hat in Oslo eine große Beautyabteilung und vor allem oft tolle Angebote. Ich werde euch die Preise in Norwegischen Kronen angeben, wenn es euch interessiert könnt ihr euch das umrechnen. Das ist besser, weil der Kurs auch schwankt. 

Die Mascara von L'Oreal musste natürlich mit. Sie war für 99 Kronen im Angebot und deswegen habe ich sie direkt mitgenommen. Der Hype ist natürlich auch an mir nicht vorbei gegangen und die Pappverpackung sieht ja mal total schön aus.

Außerdem hat mich diese Creme von Garnier angelächelt. Die ist mit Aloe Vera und soll zu einem großen Teil aus natürlichen Inhaltsstoffen sein. Wenn ich ehrlich bin glaube ich nicht, dass die Inhaltsstoffe so toll sein werden, aber für 50 Kronen habe ich sie im Angebot mal mitgenommen. Erstens ist sie mintgrün und zweitens hat mich der Titel angesprochen.

Hier nochmal ein Foto von der Mascara ohne Verpackung: 



Leider finde ich die Mascara an sich nicht so schön wie die Umverpackung. Außerdem ist die Mascara echt verdammt klein. Das ist aber nicht ausschlaggebend. Ich möchte erstmal einige Mascaras aufbrauchen, bevor ich diese anbreche. Wenn ich sie getestet habe, werde ich aber sicherlich berichten. Die Schrift auf der Packung ist auf jeden Fall schön anzusehen und das Bürstchen sieht auch sehr vielversprechend aus. 

Weiter geht es mit einer ganzen Menge Basics. 



Leute, ihr habt ja keine Ahnung wie sehr ich mich über dieses Rexona Shower Fresh Deo gefreut habe. Fun fact: Die Norweger verkaufen fast keine Sprühdeos. Nach etwas über einem Monat war dies quasi das erste Sprühdeo, was ich gesichtet habe. Darauf war ich nicht vorbereitet. Ich hasse nämlich Deosticks oder -roller. Ich denke, dass dieses Produkt mit Aluminiumsalzen sein wird, aber da ich hier anscheinend nicht wirklich eine andere Alternative habe, wird dieses bestimmt seinen Job machen. Mit 22 Kronen bin ich da auch noch relativ günstig weggekommen.

Das Sunsilk Vitamin Explosion Shampoo habe ich bei H&M im Angebot für 19 Kronen gekauft. Ich brauchte ein Shampoo, aber dieses war schon ein Verpackungsopfer-Kauf. Ich gebe es zu. Ich habe es schon ein paar Mal verwendet und finde es soweit ganz gut. Das Wasser hier ist viel weicher, deswegen ist mein Haar nicht ganz so rebellisch wie in Deutschland und dieses Shampoo reinigt und bändigt sie ganz gut wie ich finde. Diese Marke schaltet außerdem soooo viele Youtube Werbungen. Wie das meinen Kauf beinflusst hat, kann ich natürlich nicht mit Sicherheit sagen.^^ 

Dann habe ich den Garnier Respons Coconut Water Conditioner gekauft. Ich glaube Garnier Wahre Schätze (das ist die deutsche Variante, oder?) bringt in Deutschland bald einen vergleichbaren Conditioner raus. Die Verpackung ist cool und da ich meinen Garnier Fructies Coco Water Conditioner so liebe, dachte ich, dass dieses Produkt einen Versuch wert sei. Preislich lag das Produkt bei 18 Kronen. Das ist ein super Preis. Kennt ihr den Conditioner schon?

Außerdem durfte noch das Simple Mizellenwasser mit. Simple erwähnen alle britischen Youtuber und ich freue mich, dass ich das Produkt jetzt endlich testen kann. Bisher gefällt es mir ganz gut. Der Duft ist ein bisschen komisch, aber damit komme ich klar.

Die Garnier Skinactive Micellar Cleaning Reihe mit Öl wollte ich schon in Deutschland kaufen, habe dann aber beschlossen es hier zu testen.



Gekauft hab ich das in der Beautyabteilung von Cubus. Das ist auch ein Klamottenladen. Kannte ich nicht, gibt es aber wohl in Deutschland. Ich meine, dass FleurDeForce die Tücher vor einer Weile immer gezeigt hat. Leider gefallen sie mir wegen der sehr rauen Oberfläche auf den ersten Blick nicht so gut. Ich habe eine Stelle an der Wange, wo sie immer brennen. Mal sehen, wie sie mir später gefallen wenn ich sie regelmäßiger verwendet habe. Gekostet haben die Tücher 39 Kronen.

Das Mizellenwasser lag preislich bei 59 Kronen. Angeblich entfernen beide Produkte auch wasserfestes Makeup. Das kann ich mir vorstellen. Getestet habe ich es aber noch nicht. Mich stört, dass man manchmal einen leichten Film in den Augen hat, wenn man es für das Augenmakeup verwendet. Das ist aber klar bei einem öligen Produkt. Ansonsten gefällt es mir auf den ersten Eindruck auch sehr gut. Die 400ml werden mir sicherlich eine ganze Weile halten. Vielleicht berichte ich mal in einem aufgebraucht-Post, wenn ich diese riesige Flasche aufgebraucht bekomme. Notiz an mich selbst: kein Abschminkzeug mehr kaufen!^^ 

Dieses Body Spray wollte ich auch in Deutschland schon kaufen, habe aber widerstanden.



Das Zoella Body Mist aus der Gelat'Eau Kollektion durfte letztendlich doch mit. Enthalten sind 45ml. Es riecht ganz wundervoll fruchtig, aber nicht zu süß. Ich finde sogar, dass eine gewisse Frischenote im Spray ist. Ich kann es nur empfehlen. Bei Rossmann gibt es glaub ich Tester. Könnt ihr ja mal dran schnuppern. Ich hatte noch nie ein Body Mist von Zoella und mag dieses doch sehr gern. Gekostet hat das Produkt 139 Kronen. Aus der Gelat'Eau Kollektion habe ich auch schon zwei Badezusätze getestet. Wenn euch das interessiert, verlinke ich den Post *hier*.

Das aufregendste Produkt zuletzt:



Diese Wattepads habe ich tatsächlich in einer richtigen Drogerie gekauft! Vita ist hier so die Standarddrogerie. Gut zugegeben, das Zoella Body Mist war auch von Vita. Diese Wattepads verwende ich gern für Mizellenwasser oder auch um Pinsel zu reinigen. Was mich stört ist, dass sie keine Maserung haben und deshalb schneller aufgehen als beispielsweise die von ebelin. Mal sehen ob ich bei diesen bleibe oder andere Wattepads ausprobiere. Diese Wattepads haben 20 Kronen gekostet.

Habt ihr Empfehlungen für norwegische Kosmetik für mich, die halbwegs bezahlbar ist? Vielleicht ist im nächsten Einkauf dann auch mal mehr dekorative Kosmetik enthalten. Ich freue mich auf jeden Fall sehr. Besonders über das Simple Mizellenwasser bin ich glücklich.

Für euch verlinke ich *hier* meinen letzten Drogerieeinkauf aus Deutschland. 

Liebe Grüße!